Vereinsmeisterschaften 2012

Modus: 2 Gewinn-Sätze, bei Satzgleichstand Matchtiebreak bis 10 Punkte.

Bälle: Werden gestellt und liegen im Clubheim oder in den Kabinen auf.

Startgeld: 5,-€ pro Teilnehmer (im Doppel von jedem Teilnehmer zu entrichten)

Herren-Einzel und Herren-Doppel:
2 Gruppen, die Gruppensieger sind direkt fürs Halbfinale qualifiziert. Die Gruppenzweiten und Gruppendritten spielen über Kreuz die weitern Halbfinalteilnehmer aus.
Spielreihenfolge in den Gruppenspielen: Die Reihenfolge der Spiele muss nicht nach der Auflistung im Spieltableau erfolgen. Eigene Absprachen zu Spielterminen sind möglich, bitte dann in die Liste im Clubheim eintragen oder Tomi (35618 bzw. 0178/2837933) verständigen. 
 __________________________________________________________________________________________
Herren-Einzel (6 Teilnehmer)
Gruppe A Gruppe B
Michael Rapp (gesetzt, 3.Platz 2011) Klaus Übelacker (gesetzt, 4. Platz 2011)
Willi Ungerer Pascal Lederer
Stefan Pallek Jens Feuchter

Spielzeiten Begegnungen Gr. A Ergebnis
4.9., 17.30 Michael Rapp Willi Ungerer 2:6, 0:6
31.8., 17.00 Stefan Pallek Willi Ungerer 1:6, 4:6
29.8., 17.30 Michael Rapp Stefan Pallek 6:4, 6:2

Spielzeiten Begegnungen Gr. B Ergebnis
23.8., 10.30 Jens Feuchter Klaus Übelacker 6:3, 0:6, 7:10
24.8., 13.00 Jens Feuchter Pascal Lederer
6:2, 6:4
5.9., 15.00 Pascal Lederer Klaus Übelacker 6:4, 6:0

Finalrunde Ergebnis
Quali HF1: 6.9., 19.00 2.B) P. Lederer     - 3.A) S. Pallek 6:2, 6:2
Quali HF2: 9.9., 16.00 2.A) M. Rapp      -  3.B) K. Übelacker 6:0, 5:7, 3:10
HF 1) Fr. 14.9., 17.00 1.A) W. Ungerer   - SQ1) P. Lederer 6:7, 3:6
HF 2) Mo. 17.9., 16.15 1.B) J. Feuchter  - SQ2) K. Übelacker 2:6, 2:6
Um Pl. 3) Fr 21.9., 16.30 Willi Ungerer Jens Feuchter 7:5, 6:0
Finale: Fr., 28.9., 16.30 Pascal Lederer Klaus Übelacker 6:2, 6:0

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften war das Feld im Einzel zwar um einen Sportler kleiner als im letzten Jahr. Aber durch das Fehlen des Titelverteidigers Peter Wenk, offener den je. Drei Spieler unserer jungen Herren-Mannschaft mussten sich mit drei Teamspielern der Herren 40/50 messen. In zwei Gruppen erreichten Jens Feuchter und Willi Ungerer als Gruppensieger direkt das Halbfinale. Durch einen Sieg in der Zwischenrunde gegen den Vereinsmeister 2010 Michael Rapp schaffte es Klaus Übelacker  ebenso ins Halbfinale, wie Pascal Lederer. Im  Halbfinale konnte Pascal Lederer in einem spannenden Spiel gegen Willi Ungerer den 1. Satz trotz Rückstand noch drehen und 7:6 für sich entscheiden. Im zweiten Satz setzte er sich 6:3 durch. Genauso wie Pascal konnte Klaus Übelacker den Gruppensieger Jens Fuchter sicher mit 6:2, 6:2 in die Schranken weisen. Das Spiel um Platz 3 gewann Willi Ungerer mit 7:5, 6:0 gegen Jens. Das Finale war knapper als das Ergebnis aussagt. der wieselflinke Pascal Lederer hatte das Spiel stets im Griff, siegte 6:2, 6:0 und wurde erstmals TC-Vereinsmeister. 

Herren-Doppel (6 Teams)


Gruppe A Gruppe B
Jens Feuchter / Pascal Lederer Martin Talent /Michael Rapp
Karl Komorek / Klaus Übelacker Jürgen Pfledderer / Uwe Trumpp
Willi Ungerer / Rolf Binder Herbert Baierl / Michael Figura


Spielzeiten Begegnungen Gr. A Ergebnis
27.8., 17.30 Feuchter / Lederer Ungerer / Binder 7:5, 7:6 (7:4)
31.8., 17.00 Feuchter / Lederer Komorek / Übelacker 6:4, 2;6, 10:1
29.8., 17.30 Komorek / Übelacker Ungerer / Binder 6:1, 6:2


Spielzeiten Begegnungen Gr. B Ergebnis
2.9., 9.00 Talent /Rapp Pfledderer / Trumpp 6:4, 4:6, 11:9
6.9., 18.00 Talent / Rapp Baierl / Figura 2:6, 6:4, 10:3
28.8., 17.30 Baierl / Figura Pfledderer / Trumpp 6:3, 6:2





Finalrunde Ergebnis
Quali HF1: Mo,10.9.,17.00 2.B) Figura / Baierl  3.A) Ungerer / Binder 6:3, 6:7, 8:10
Quali HF2: Do20.9.,17.30 2.A) Komorek
/Übelacker- 
3.B) Pfledderer / Trumpp 6:0, 6:3
Halbfinale 1
Do., 27.9., 17.00
1.A) Feuchter/Lederer   SQ1) Ungerer/ Binder 7:5, 6:4
Halbfinale 2
So., 23.9., 16.00
1.B) Talent / Rapp SQ2) Komorek/Übelacker 4:6, 6:7 (6:8)
Um Pl. 3: So., 7.10., 16.00 Talent / Rapp Ungerer / Binder 6:1, 6:3
Finale: So. 30.9., 16.30 Komorek / Übelacker Feuchter / Lederer 6:0, 6:1

Zwölf Tenniscracks, also sechs Doppel kämpften um den Titel des TC-Vereinsmeisters 2012. Jens Feuchter und Pascal Lederer setzten in der schweren Gruppe A durch und siegten auch in einem spannenden Halbfinale gegen Willi Ungerer / Rolf Binder mit 7:5, 6:4. Zweiter in der Gruppe A wurden Karl Komorek / Klaus Übelacker, die ihrVorrunden-Match gegen Feuchter/Lederer zwar im Matchtiebreak verloren hatten. Aber Karl und Klaus siegten in der Zwischenrunde gegen Pfledderer/Trumpp und im Halbfinale gegen Talent/Rapp und standen nun im Finale wieder den Jungs gegenüber. Nun hatten sie das Match aber voll im Griff und siegten souverän 6:0, 6:1. Den Bronze-Platz sicherten sich Martin Talent / Michael Rapp durch ein 6:1, 6:3 gegen Ungerer/Binder.




Mixed-Spezial
Mixed: Unterschiedliche Spielpartner ->Die Spiele werden nach Spielstärke gem. Einteilung des Sportwartes gesetzt/gelost
Die Mixed-Gruppenspiele laufen bis Ende September 2012.
Terminabsprachen untereinander sind erwünscht


Teilnehmer: (weiter Teilnahmemeldungen sind noch bis 27.8.2012 möglich)!
Aylin Trumpp
Gabi Ungerer
Uschi Stein
Eggi Baierl
Nanni Konrad

Klaus Übelacker
Willi Ungerer
Herbert Baierl
Alfred Stein
Rolf Binder
Jürgen Pfledderer
Kurt Klüdtke

Spielzeiten Begegnung Begegnung Ergebnis
Fr., 7.9., 18.15 Uschi Stein /
Willi Ungerer
Aylin Trumpp /
Rolf Binder
6:2, 3:6, 1:10
Mi., 12.9., 17.30 Aylin Trumpp /
Herbert Baierl
Eggi Baierl /
Kurt Klüdtke
9:3, 0:6, 11:9
Sa., 15.9., 16.00 Gabi Ungerer /
Alfred Stein
Eggi Baierl /
Rolf Binder
2:6, 3:6
Sa., 8.9., 16.00 Uschi Stein /
Klaus Übelacker
Gabi Ungerer/
Jürgen Pfledderer
6:3, 6:4
Mi., 19.9., 17.00 Eggi Baierl /
Alfred Stein
Uschi Stein /
Kurt Klüdtke
6:2, 4:6, 12:10
Do., 13.9.,17.30 Aylin Trumpp/
Willi Ungerer
Gabi Ungerer /
Klaus Übelacker
3:6, 6:1, 10:5
Mi., 26.9., 17.00 Nani Konrad /
Herbert Baierl
Uschi Stein /
Jürgen Pfledderer
6:2. 7:6 (8:6)
. . . .
Auslosung Finale: So., 30.9., 14.30 Uhr Eggi Baierl
Rolf Binder
Aylin Trumpp
Herbert Baierl
6:4, 6:2

Fünf Damen und sieben Herren spielten um die Mixed-Meisterschaft des TC. Die Quali-Spiele waren unglaublich spannend. Bei den sieben Matches wurden deren fünf erst im Tiebreak entschieden. Bei den Ladies qualifizierte sich Aylin Trumpp mit drei Siegen fürs Finale, das auch Eggi Baierl mit einer 2:1 Bilanz erreichen konnte. Bei den Herren blieben Rolf Binder und Herbert Baierl in ihren Spielen ohne Niederlage. Die Zusammensetzung der Finalpaarungen wurde ausgelost. Der erste Satz war äußerst eng und spannend, schließlich konnten Eggi Baierl und ihr Bruder Rolf die Oberhand gewinnen, siegten 6:4 und waren auch in Satz Zwei mit 6:2 das etwas bessere Team im Spiel gegen Aylin Trumpp/Herbert Baierl. Dennoch ist aufgrund der ausgeglichenen und schweren Quali-Runde Platz Zwei sehr hoch zu bewerten. Aber mit Eggi und Rolf ist erstmals ein Geschwisterpaar TC-Vereinsmeister.

Gratulation und Danke fürs Mitmachen an alle Teilnehmer der TC-Vereinsmeisterschaften. Insgesamt 32 Matches vom 23.8. - 7.10.2012 waren nötig, damit nun Pascal, Karl und Klaus, sowie Eggi und Rolf den Meisterthron erklimmen konnten. Sehr erfreulich war, dass bei fast allen Spielen reichlich Zuschauer den entsprechenden Rahmen für die Vereinsmeisteschaften geboten und für eine tolle Atmosphäre gesorgt haben.