1. + 2. Spieltag 2012 am 15./16. und 23./24. Juni

Staffelliga Damen 40
Zum ersten Auswärtsspiel waren unsere Ladies in Hardthausen zu Gast. Als Aufsteiger bekamen wir es mit spielstarken Gegnerinnen zu tun. In den Einzeln gelang Bianka Grolig gegen eine zwei Leistungsklassen höher eingestufte Gegnerin ein unerwarteter 6:7, 6:3, 11:9-Erfolg. Doris Kammerleitner, Gabi Ungerer und Karin Augsten verloren dagegen teils sehr knapp. Wie eng es zuging zeigten die Doppel, denn beide Matches wurden erst im Matchtiebreak entschieden. Leider konnte nur Bianka Grolig/Eggi Baierl ihr Doppel gewinnen. Somit endete das Match knapp mit 3:5 zu Gunsten der Hardthausenerinnen. 

Am vergangenen Sonntag trafen wir in unserem ersten Heimspiel auf den TC Wimpfen. Christine Zilliox (1) und Doris Kammerleitner (2) verloren zwar, aber Bianka Grolig 6:3, 5:7, 10:5 und Gabi Ungerer 6:4, 3:6, 10:7 sorgten für den Gleichstand nach den Einzeln. Dennoch waren zwei Doppelsiege wegen des schlechteren Satzverhältnisses nötig, das aber gegen die starken Gäste mit höherer LK unmöglich schien. Ein heißer Kampf auf Biegen und Brechen, sogar mit Matchball für die Wimpfenerinnen. Dennoch siegten Zilliox/Grolig 6:3, 7:5, sowie Kammerleitner/Ungerer 5:7, 6:3, 12:10 und sorgten so für den 6:2-Sieg gegen TC Wimpfen. Eine tolle Leistung als Aufsteiger in der höheren Spielklasse. 



Geballte Freude nach dem unerwarteten Sieg. (von links) Spielführerin Karin Augsten, Bianka Grolig, Christine Zilliox, Gabi Ungerer, Doris Kammerleitner.

Bezirksliga Herren 50
Im Heimspiel gegen TC Neckar Heilbronn hatte unser 1. Senioren-Team einen starken Auftritt. Karl Komorek 5:7, 6:0, 10:7, Willi Ungerer 6:2, 6:1, Kurt Klüdtke 6:3, 6:0 und Hans-Werner Untch siegten 6:2, 6:4 und bescherten uns eine sichere 4:2-Führung nach den Einzeln. Komorek/Untch sorgten mit 6:2, 6:0 und Ungerer/Rolf Binder mit 6:3, 7:6 für den nie gefährdeten Sieg. Ein schöner 6:3-Erfolg gegen ein Team das mit der LK-Einstufung fast mit identischen Werten wie unsere Spieler angetreten war.

Im Auswärtsspiel in Gründelhardt am vergangenen Samstag spielten wir auf Augenhöhe. Klaus Übelacker 3:6, 6:3, 10:8, Kurt Klüdtke 6:3, 6:3 und Herbert Baierl 2:6, 7:6, 10:5 gewannen ihre Einzel. Karl Komorek, Willi Ungerer und Rolf Binder mussten Niederlagen hinnehmen, die beiden letztgenannten jeweils knapp im Match-Tiebreak. Leider kam im Doppel nur ein weiterer 6:2, 6:4 Sieg durch Ungerer/Binder hinzu. Somit verloren wir unglücklich mit 4:5 in Gründelhardt.

Staffelliga Herren 50 II
Bei der SPG Löffelstelzen/Wachbach nahmen unsere "Jungs" von Anfang an das Heft in die Hand und ließen keinen Zweifel, wer am Ende den Sieg einfahren wird. Anton Bulik 6:3, 6:0, Alfred Stein 6:4, 6:0 und Jürgen Pfledderer 6:3, 6:2 siegten mühelos, nur Uwe Trumpp verlor knapp im Matchtiebreak. In den Doppeln gab es dann aber kein "Mitleid" mehr. Die Gegner wurden von Bulik/Stein 6:2, 6:1 und Pflederer/Trumpp 6:0, 6:4 vom Platz gefegt zum deutlichen 7:1-Gesamtsieg. 

Im ersten Heimspiel am vergangenen Wochenende war Cleebronn zu Gast. Eine denkwürdige Aufholjagd startete Anton Bulik. Nach verlorenem ersten Satz mit 1:6, bog er das Spiel um zum 7:6 und 10:2-Erfolg. Alle weiteren Einzel gingen ebenfalls an uns durch ein 6:3, 6:1 von Thomas Weiß, 6:1, 6:4 von Uwe Trumpp, sowie 6:2, 6:1 durch Alfred Stein. Auch im Doppel gaben wir keine Punkte mehr ab. Bulik/Stein siegten 6:2, 6:1 und Jürgen Pfledderer/Uwe Trumpp im Matchtiebreak mit 10:5. Ein grandioser 8:0-Sieg bei 71:38 Spielpunkten, der uns nun nach zwei Spieltagen die Tabellenführung beschert. 

Das Herren 50 II-Team (stehend von links) Uwe Trumpp, Jürgen Pfledderer, Arno Feuchter, Alfred Stein, vorne: Günter Augsten, Thomas Weiß, Anton Bulik.


Toni Bulik beim Aufschlag, davor Alfred Stein. Auf Platz 2 Jürgen Pfledderer und Uwe Trumpp

Bezirksliga Herren 40
Einen schlechten Start erwischten unser Herren 40-Team in Flein. Allerdings hatten alle Gegner teils deutlich höhere Leistungsklassen aufzuweisen. Michael Figura siegte 7:6, 4:6, 12:10 gegen einen mit drei LK höher eingestuften Gegner. Nur Rudi Herzog konnte sich noch in den Matchtiebreak spielen, verlor aber leider ebenso, wie Uwe Kiesel, Manfred Heller, Michael Rapp und Martin Schmidt. In den Doppel kam noch Martin Talent zum Einsatz, konnte aber die 1:8-Niederlage gegen einen Titelfavoriten nicht mehr verhindern.   


Staffelliga Herren
Leider nicht in Bestbesetzung mussten wir in Nekarwestheim antreten. Dennoch spielten sich unsere Jungs sehr gutes Tennis. Pascal Lederer siegte 6:7, 7:6, 10:5. Stefan Abel hatte großes Pech, denn er verlor den Match-Tiebreak äußerst knapp mit 10:12. Im Doppel siegten Stefan Pallek/Pascal Lederer 6:2, 6:2. Aber auch die Brüder Stefan und Christian Abel schlugen sich in ihrem ersten Verbandsspiel bei den Herren ordentlich, verloren aber 1:6, 3:6. Leider mussten wir somit eine 3:5-Niederlage hinnehmen.

Im zweiten Auswärtsspiel bei der TA SSV Auenstein war das Glück nicht auf unserer Seite. Michael Rapp, Stefan Pallekin ihren Einzeln, sowie das Doppel Rapp/Arno Feuchter verloren jeweils knapp im Match-Tiebreak. So stand bei uns am Ende nur ein 6:1, 6:2-Sieg durch Pascal Lederer zu Buche, und das gegen einen 4 LK-höheren Gegner. Dementsprechen verloren wir zwar das Verbandsspiel mit 1:7, den Spielpunkten von 47:56 aber nach, dennoch recht unglücklich.